Luftbestattung – Ein individueller Weg des Abschiednehmens

Sie möchten eine Luftbestattung planen? Wir, Ihr Bestattungsinstitut Nagel, begleiten Sie von der Vorsorge bis zur Bestattung. Gerne sind wir für Sie da: Ob in Stutensee, Karlsruhe, Linkenheim-Hochstetten oder dem Landkreis. Wir stehen Ihnen bei all Ihren Fragen zur Seite.

Wir unterstützen Sie in sämtlichen Angelegenheiten rund um die Luftbestattung. Sie können aus verschiedenen individuellen Möglichkeiten eines würdevollen Abschieds in der Natur wählen. Den Abschied gestalten wir dabei selbstverständlich ganz nach den Wünschen des Verstorbenen und der Angehörigen.



Rufen Sie uns gerne an:

07249 / 3874055

Im Trauerfall stehen wir Ihnen Tag und Nacht zur Seite.



Immer mehr Menschen lassen sich nach Ihrem Tod einäschern. Neben klassischen Urnengräbern auf dem Friedhof sind auch Bestattungen in der Natur sehr beliebt. Neben Beisetzungen im Wald oder auf dem Meer sind Luftbestattungen eine schöne Bestattungsform für naturverbundene Menschen. Nach dem Tod hat man so die Möglichkeit, ein Teil der freien Natur zu werden.



Wie läuft eine Luftbestattung ab?

Die Luftbestattung ist eine alternative Bestattungsform. Hierbei wird die Asche des Verstorbenen in der Luft verstreut. Voraussetzung für diese Art der Naturbestattung ist die Einäscherung. Man kannn die Asche entweder vom Boden oder einem Luftfahrzeug verstreuen. Zum Beispiel von einem Flugzeug, Heißluftballon oder Hubschrauber. Die Koordinaten der Stelle, an der die Asche verstreut worden ist, werden auf einer Urkunde festgehalten.

Die Asche des Verstorbenen kann auf Wunsch über hoher See, einem Gebirge oder Waldgebiet verstreut werden. Zwei bis drei Angehörige können dabei anwesend sein. Sie können die Ascheverstreuung auch vom Boden beobachten, zum Beispiel vom Strand aus. Wenn der Wunsch einer anonymen Luftbestattung besteht, die ohne Begleitung erfolgt, ist dies natürlich auch möglich.



Verstreuung der Asche in der Luft außerhalb Deutschlands

In Deutschland sind Ascheverstreuungen in der Luft nur auf einigen Gebieten über der Nord- und Ostsee möglich. In einigen Ländern Europas, wie unter anderem Tschechien, der Schweiz, Frankreich oder den Niederlanden, sind Luftbestattungen über vorgegebenen Orten möglich. 

Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Formen der Luftbestattung durch unsere Partnerunternehmen im Ausland. Wenn Sie möchten, kümmern wir uns gerne um die Überführung, Einäscherung, die Erledigung der Formalitäten sowie um sonstige Aufgaben, die im Rahmen einer Ascheverstreuung in der Luft zu erledigen sind.



Möglichkeiten der Luftbestattung

  • Luftbestattung im Heißluftballon: Bei einer Luftbestattung im Heißluftballon herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Im Korb eines Heißluftballons finden mehrere Trauergäste Platz und können anschließend Blumen in den Wind streuen. Eine Ascheverstreuung kann auch hier anonym und ohne Begleitung durch Angehörige erfolgen. 
  • Im Flugzeug oder Hubschrauber: Bei Flugbestattungen kann die Asche des Verstorbenen über einem Waldgebiet, einem Gebirge oder der Nordsee verstreut werden. Auf Wunsch kann diese Bestattungsform mit oder auch ohne Angehörige stattfinden. Auch vom Boden aus kann die Ascheverstreuung beobachtet werden.
  • Im Helium- oder Wetterballon: Diese Form der Luftbestattung ist auch als Himmelsbestattung bekannt und kann nicht von Angehörigen begleitet werden. Die Asche des Verstorbenen wird entweder in eine Kapsel gefüllt, die am Ballon befestigt wird, oder direkt in den Ballon gegeben. Die Asche wird auf einer Höhe von 20 bis 35 km freigegeben. 


Wenn Sie wünschen, können wir einen Trauerredner beauftragen, der ein paar Abschiedsworte sprechen kann. Die Zeremonie kann dabei mit einem Musiktitel Ihrer Wahl untermalt werden.

Luftfahrzeuge bieten nur wenig Platz für Angehörige. Möchte eine größere Trauergemeinde Abschied nehmen, kann eine Trauerfeier vor der Einäscherung stattfinden.



Bestattungsvorsorge für Ihre Bestattung in der Luft mit Ihrem Bestattungsinstitut Nagel

Wünschen Sie, dass Ihre Asche später einmal frei in der Luft verstreut wird? Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch zum Thema Bestattungsvorsorge.

Da Ascheverstreuungen in der Luft in Deutschland nicht erlaubt sind, empfehlen wir Ihnen, Ihren Wunsch nach einer Luftbestattung bereits zu Lebzeiten in einer Bestattungsverfügung deutlich zu machen. Sie können auch den Ort der Bestattung festlegen.

Verfassen Sie eine Bestattungsverfügung, bietet dies Ihnen nicht nur den Vorteil, Ihren eigenen Willen eindeutig und bindend festzuhalten. Sie entlasten auch Ihre Angehörigen, indem die dringendsten Entscheidungen nach dem Tod bereits getroffen worden und geregelt sind.



Sie haben Fragen zur Luftbestattung? Gerne beantworten wir diese persönlich oder bei einem Telefongespräch. 

Rufen Sie uns an 07249 / 3874055

Wir sind in Karlsruhe, Stutensee, Linkenheim-Hochstetten sowie der umliegenden Region für Sie da.