Erdbestattung – Traditionelle Beisetzung im Sarg 

Sie interessieren sich für eine Erdbestattung? Wir, Ihr Bestattungsinstitut Nagel, begleiten Sie von der Vorsorge bis zur Erdbestattung in Karlsruhe, Stutensee, Linkenheim-Hochstetten sowie dem Landkreis und stehen Ihnen bei all Ihren Fragen zur Seite. Gerne unterstützen wir Sie in sämtlichen Angelegenheiten rund um die Erdbestattung, helfen Ihnen bei der Wahl eines Sarges und der Grabart.



Wir bieten Ihnen individuelle Möglichkeiten eines würdevollen Abschieds, entsprechend den Wünschen und Vorstellungen des Verstorbenen und der Angehörigen.

Rufen Sie uns gerne an: 07249 / 3874055

Im Todesfall sind wir Tag und Nacht für Sie da.



Wie läuft eine Erdbestattung ab?

Die Erdbestattung ist aus dem Christentum und dem Gedanken der Auferstehung entstanden und eine der ältesten Bestattungsformen. Bei der Erdbestattung wird der Leichnam nach der Trauerfeier in ein Grab in der Erde beigesetzt, geschützt von einem Sarg. Die Trauerfeier kann entweder in der Kirche, der Friedhofskapelle oder in unseren eigenen Räumlichkeiten stattfinden.

Eine Erdbestattung bietet Angehörigen eine feste Gedenkstätte, die vielen die Trauerverarbeitung erleichtert. Für Erdbestattungen, anders als bei Feuerbestattungen, gilt ein strikter Friedhofszwang. 

In der Regel findet die Beisetzung wenige Tag nach Eintritt des Todesfalls statt (max. 10 Tage später). Gerne helfen wir Ihnen dabei, die geltenden Fristen einzuhalten und sämtliche organisatorischen Planungen zu meistern und ermöglichen einen würdevollen Abschied.

Bei der Erdbestattung kann zwischen folgenden Grabformen gewählt werden:

Bei einer Erdbestattung wird der Verstorbene entweder auf einem Friedhof oder in einem Begräbniswald beerdigt. Je nach Friedhof stehen verschiedene Grabformen zur Auswahl:

Reihengrab

Das Reihengrab wird vom Friedhof zugeteilt und befindet sich auf einem bestimmten Teil des Friedhofes. Auf diesem Feld wird der Reihe nach beerdigt. Reihengräber sind im Normalfall günstiger als ein Wahlgrab. Die Grabnutzung beträgt 25 bis 30 Jahre und ist nicht verlängerbar. In jedem Reihengrab darf außerdem nur ein Verstorbener beigesetzt werden. 

Wahlgrab

Mit einer Wahlgrabstätte hat der Erwerber bzw. haben die Angehörigen die Möglichkeit, die Lage und die Anzahl der Grabstätten auszuwählen (Einzel-, Doppel- oder Familiengrab). Auch bei Wahlgräbern beträgt die Grabnutzung 25 bis 30 Jahre, das Nutzungsrecht kann aber verlängert werden.

Sowohl bei Reihengräbern als auch bei Wahlgräbern ist es möglich, das Grab individuell, im Rahmen der Friedhofsverordnung, zu gestalten. Bei Erdwahlgräbern ist es außerdem möglich, noch ein bis zwei Urnen zusätzlich beizusetzen.

Anonyme Erdbestattung

Erbestattungen können auch anonym stattfinden, hierbei wird der Verstorbene auf einem nicht individuell gekennzeichneten Grabfeld beigesetzt. Das Rasen-Reihengrab mit Liegestein, wobei das Grab nach der Bestattung mit Rasen bedeckt wird, ist eine Sonderform ohne individuelle Grabstelle. Es entfällt die Grabpflege für die Angehörigen, diese übernimmt der Friedhofsträger.

Eine Grabstelle wird in der Regel beim Eigentümer des Friedhof des Ortes erworben, in dem der Verstorbene seinen festen Wohnsitz hatte.



Erdbestattungen mit Ihrem Bestattungsinstitut Nagel

Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist niemals leicht. Wir, Ihr Bestattungsinstitut Nagel, begleiten wir Sie in diesen emotional auftreibenden Zeiten und helfen Ihnen bei allen Entscheidungen und Aufgaben. Wir erstellen ein Arrangement, das den individuellen Vorstellungen des Verstorbenen und der Angehörigen entspricht. 

Eine persönliche Beratung liegt uns besonders am Herzen und kann auf Wunsch gerne bei Ihnen zu Hause oder in unseren Räumlichkeiten in Karlsruhe Knielingen, Oststadt, Bruchsal, Linkenheim-Hochstetten, in Stutensee und im Landkreis stattfinden. 



Auch über den Tag der Bestattung hinaus sind wir gerne für Sie da, um Sie bei der Trauerbewältigung zu unterstützen.

Sprechen Sie uns an, wir sind für Sie da: 07249 / 3874055